Klarstellung zu aktuellen Berichten zur ÖH-Wahl

Die Grünen Studierenden wollen eine Studierenden-Organisation sein, die viele Menschen zum politischen Engagement auf Basis der Grünen Grundwerte bewegt. Doppelkandidaturen bei den ÖH-Wahlen wurden von uns nie angestrebt, standen aber im Frühjahr 2017 im Raum, nachdem Verhandlungen mit der Bundes-GRAS über ein gemeinsames Antreten scheiterten.

Die Jungen Grünen wurden daraufhin von der Bundespartei in Geiselhaft genommen. Die Grünen Studierenden hatten sich gegen einen bundesweiten Antritt bei den ÖH-Wahlen entschieden, um die Jungen Grünen zu entlasten. Der Ausschluss der Jungen Grünen hat diese Situation geändert. Die Grünen Studierenden werden die endgültige Entscheidung, ob sie bundesweit kandidieren, erst am Wochenende treffen können. Nicht mehr und nicht weniger wurde der Tageszeitung „Die Presse“ kommuniziert. Momentan tendieren wir gegen einen bundesweiten Antritt bei den ÖH-Wahlen.